KHOM

Nándor Angstenberger


Nándor Angstenbergers neue Skulpturen und Zeichnungen feiern die Metamorphose und die Kraft der flüchtigen Erscheinung. Seine Objekte sind prekäre Wesen, in denen Alltagsegenstände und Naturfundstücke sich zu einem geisterhaften Bild formieren. Mit großer Souveränität schafft der deutsch-ungarische Künstler Werke, die zugleich sehr fragil und absolut kraftvoll sind. Die neuen Werke werden mit dieser Ausstellung erstmals vorgestellt.

www.susanneburmester.de
www.nandor.de